Header Unternehmen

Mausefallen Wettbewerb 2015 - Physikunterricht mal ganz praktisch
Maus HP

Selbstgetüftelte  Automobile, angetrieben mit der Energie einer Mausefalle, lieferten sich rasante Läufe am gestrigen Dienstag in der Turnhalle des Georg-Forster-Gymnasiums. Die Schülerinnen und Schüler aller vier achten Klassen, in insgesamt 41 Gruppen, lieferten sich ein spannendes Rennen, bei welchem mit 21,40 m das Fahrzeug von Kerem Kücükoglu, Marius Krause und Alan Erkis aus der 8b nur knapp vor der zweiten Gruppe aus der 8d  (Julia Preußner und Vivianne Sattler) den ersten Preis erlangte, den die Stadtwerke Kamp-Lintfort gesponsert  haben.
Dieser wurde vom stellvertretenden Direktor des Georg-Forster-Gymnasiums, Wolfgang Geßner, und von Daniel Stelten von den Stadtwerken Kamp-Lintfort, der die Fahrzeuge intensiv begutachtet hat, neben den anderen drei Preisen (1., 2., 3. Platz und Kreativpreis) überreicht. Unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler auch durch 16 Oberstufenschüler der Einführungsphase, die mit viel Einfühlungsvermögen die Messungen durchgeführt haben, da sie sich an ihr eigenes Rennen vor vier Jahren nostalgisch erinnern konnten.
Kreativität und viel zusätzliches Engagement der Schülerinnen und Schüler war gefragt, als das Projekt im Rahmen des Physikunterrichts durchgeführt wurde, dieses Mal von den beiden Physiklehrern Nicole Wüstenfeld und Robert Raser. Als Materialien waren Baumaterialien wie Holz, Styrophor, CDs, Schallplatten, Plastikräder, Stäbe und Stangen sowie Faden oder Angelschnur zugelassen. Einzig die Mausefalle war ein Fixpunkt, um sie herum sollte ein Fahrzeug gebaut werden, welches mit ihrer Energie eine möglichst weite Strecke zurücklegt.

Die Schüler haben nicht nur physikalische Zusammenhänge gelernt, sondern sind auch mit Enttäuschungen und Rückschlägen fertig geworden. So berichtete Justin: „Wir haben das Fahrzeug sechsmal umgebaut, da es am Anfang sehr instabil war und kaputt gegangen ist, nach und nach wurde es besser“. Zum ersten Preis hat es leider nicht gereicht, aber Justin, Jannek und Niklas haben den Kreativpreis für die tolle Konstruktion und Stabilität ihres Mausefallenfahrzeugs gewonnen.

Frau Wüstenfeld fand „Eine Oberstufenschülerin hat die einzelnen Gruppen am Start ganz liebevoll angeleitet, das hat mir heute am besten gefallen, sie möchte wohl später sogar selbst auch Lehrerin werden.“

Der Mausefallen-Rennen-Wettbewerb hat zum vierten Mal am Georg-Forster-Gymnasium statt-gefunden und ist inzwischen fester Bestandteil des Physikunterrichts in Klasse 8. Gesponsort wurden die Preise und Mausefallen freundlicherweise von Beginn an von den Stadtwerken Kamp-Lintfort.

 

Ansprechpartner

Ansprechpartner >

Unsere Ansprechpartner stehen Ihnen bei Fragen zur Seite. Rufen Sie uns  kostenfrei an und wir helfen Ihnen gerne weiter:


 icon phone0800/2842930

 

Online-Service

Online-Service >

Erledigen Sie Ihre Vertrags-
angelegenheiten bequem und einfach online.
 

Kundenmagazin

Kundenmagazin >

Hier erfahren Sie aktuelles von Ihren Stadtwerken und aus unserer Stadt.
 

teaser energiewelt

Energiewelt >

Die interaktive Energieberatung gibt ihnen Tipps und Hilfe, um Energie und Geld zu sparen.