Header Unternehmen

Es werde Licht
IMG 20161207 WA0001

Durch Unterstützung der Stadtwerke Kamp-Lintfort kann die aktuelle Ausstellung mit Adventskalendern (und all jene Gastausstellungen, die in den kommenden Jahren folgen werden) im Museum Kloster Kamp in neuem Licht präsentieren. Gestern freuten sich Gäste aus der Geschäftsführung der Stadtwerke (v.l.n.r.links: Andreas Kaudelka, Bert Buschmann, Gabriele Siewior) mit Dr. Peter Hahnen, dem Leiter des Zentrums Kloster Kamp, über das „strahlende“ Ergebnis der Neukonzeption.

 

Ablesung der Zählerstände
zaehler

Wie schon in den vergangenen Jahren ist auch in diesem Jahr ein Ableseunternehmen im Auftrag der Stadtwerke Kamp-Lintfort GmbH sowie des Netzbetreibers unterwegs. Vom 01. bis zum 31. Dezember 2016 werden die Ableser die Stände aller Zähler erfassen. Natürlich wollen die Stadtwerke die Ablesung für ihre Kunden so kurz und angenehm wie möglich gestalten. Optimal wäre es daher, wenn die Zähler freigeräumt und gut einzusehen sind. Sollte der Kunde mal nicht zu Hause sein, werden die Ableser es zu einem späteren Zeitpunkt erneut versuchen. Alternativ hinterlassen sie eine Postkarte, auf die der Kunde die Zählerstände selbst eintragen kann oder die Zählerstzände werden per Telefon, E-Mail oder Fax übermittelt.

An dieser Stelle weisen die Stadtwerke noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass alle Ableser mit einem kreditkartengroßen Dienstausweis ausgestattet sind, den sie unaufgefordert vorzeigen. Personen, die sich nicht ausweisen können, sollte der Zutritt dringend untersagt werden! Bei Fragen rufen Sie uns einfach kostenfrei unter 0800 2842930 an.

 

Vorlesetag 2016
Vorlesetag 2016 HP

Am 13. bundesweiten Vorlesetag hatten auch die Stadtwerke Kamp-Lintfort eine 3. Klasse der Ebertschule zu Besuch. Das Kundenzentrum wurde kurzer Hand zum Vorlesezentrum umgewandelt und der Geschäftsführer, Herr Andreas Kaudelka, entführte die Schülerinnen und Schüler in die Welt „Des kleinen Umweltschrecks“ oder „Wie man ganz einfach Energie und Wasser sparen kann“. Der Umweltschreck fühlt sich immer dann wohl, wenn die Kinder Katharina und Philip Energie und Wasser verschwenden und muss immer wieder von der kleinen grünen „Umweltfee“ belehrt werden. Wenn man Energie und Wasser sparen möchte, sollte man auf die kleine grüne Umweltfee hören und das Wasser nicht verschwenden, zum Beispiel beim Zähneputzen nicht die ganze Zeit das Wasser laufen lassen, sondern einen Becher benutzen. Strom kann man sparen, wenn man die Kühlschranktür nur kurz öffnet, also vor dem Öffnen überlegt, was man herausnehmen möchte. Eine Heizung kann nachts heruntergedreht und sollte auch nicht zugedeckt bzw. zugestellt werden. Die ca. 30 Kinder haben eine Menge gelernt und hatten anschließend wichtige Fragen an den Geschäftsführer und an den Installateur der Stadtwerke, Sebastian Pattberg. Es interessierte sie, wie viel Wasser ein Mensch täglich braucht, wie viele Mitarbeiter die Stadtwerke haben und woher das Wasser eigentlich kommt . Aber auch Herr Kaudelka hatte Fragen an die Kinder. Es wurde dabei kräftig geschätzt und gemeinsam nach Antworten gesucht. Nach einer Stunde gingen die Kinder gut informiert wieder in die Schule. Das vorgelesene Buch heißt: „Der kleine Umweltschreck“ oder „Wie man ganz einfach Energie und Wasser sparen kann“. Von: Bärbel Spathelf und Susanne Szesny

 

Stadtwärme Kamp-Lintfort informiert

Aufgrund von dringend erforderlichen Reparaturarbeiten am Fernwärmenetz der Stadtwärme muss am morgigen Freitag die Wärmeversorgung kurzzeitig unterbrochen werden. Betroffen sind die Anlieger der Straßen Bürgermeister-Schmelzing-Straße, Monterkampweg/Blumenstraße und Goorbenden. Mit den Arbeiten wird ab 8:00 Uhr begonnen, voraussichtliche Dauer ca. 3 Stunden. Da die Arbeiten nicht aufgeschoben werden können, bittet die Stadtwärme in Anbetracht der zu erwartenden Einschränkungen um Verständnis.

 

Kollision voraus in Kamp-Lintfort – Das Winterkinoangebot des Panoramabades Pappelsee aus der Ice Age-Serie
Winterkino 2016HP

Am 10.12.2016 wird in diesem Jahr das Panoramabad Pappelsee in Kamp-Lintfort die Vorweihnachtszeit traditionell mit einer Winterkino-Vorstellung einläuten. In diesem Jahr steht der Film „Ice Age 5 – Kollision voraus“  auf dem Programm. Das ist der aktuelle Film aus der Ice Age-Serie, die seit 2002 große und kleine Kinobesucher mit den unterschiedlichsten Geschichten begeistert. Dieses Mal handelt es von Scrat, dem Rattenhörnchen mit Säbelzähnen, der auf der Suche nach seinen geliebten Eicheln fast eine Katastrophe auslöst. Plötzlich im Weltall in einem Raumschiff unterwegs, löst er nicht nur einen Meteoritenschauer in Richtung Erde aus, sondern bringt auch einen gefährlichen Asteroiden auf Kollisionskurs. Aber auch alle anderen Leinwandhelden, die auf der Erde zurückgeblieben sind, haben große und kleine Abenteuer zu bestehen. Alles in Allem ist die Kinozeitfast fast zu kurz für so viele aufregende Ereignisse.

„Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder in unserem Hallenbad gemeinsam mit den Stadtwerken Kamp-Lintfort einen Familien-Kinoabend zu veranstalten. Der Winterkinoabend im Hallenbad gehört schon zur Vorweihnachtszeit und die Spannung ist immer wieder groß, welcher Film denn dieses Mal vorgestellt wird“, sagt Dr. Christoph Müllmann, Betriebsleiter des Panoramabades Pappelsee.

Die vielen schwimmenden Inseln bieten an diesem Abend ganz bequem jeweils zwei bis drei Kindern oder Erwachsenen Platz vor der großen Leinwand. Die passende Tontechnik unterstützt das außergewöhnliche Erlebnis.  Der Taucher Verein Kamp-Lintfort ist auch wieder dabei und wird die Sicherheit aller Besucher unter Wasser beobachten. Nach der Vorstellung erhält jedes Kind etwas Gesundes für den Heimweg.

Vorverkauf:

Ab 02. November 2016
An der Hallenbadkasse des Panoramabades in Kamp-Lintfort
Bertastraße 74, Telefon 02842 81640

Termin:                                         10. Dezember 2016
Einlass:                                         16:30 Uhr
Beginn:                                         17:00 Uhr
Eintritt für Kinder/Jugendliche:      5,00 €
Eintritt für Erwachsene:                 6,00 €

Bitte beachten:
Wegen der Aufbauarbeiten endet der Badebetrieb an diesem Samstag um 15:30 Uhr.

 

Geänderte Öffnungszeiten

Wichtiger Hinweis für unsere Kunden:

Das Kundenzentrum bleibt am Montag, den 24. Oktober 2016 ab 13:00 Uhr wegen einer Mitarbeiterversammlung geschlossen. Der Bereitschaftsdienst ist wie gewohnt in technischen Notfällen unter der Telefon-Nr. 02842 96500 für Sie dienstbereit.

Ihr Stadtwerke Team

 

Stadtwärme Kamp-Lintfort TSM zertifiziert
161005 Pressemitteilung TSM Zertifizierung Stadtwrme HP

Am 30. Juni 2016 erhielt die Stadtwärme Kamp-Lintfort GmbH das Zertifikat für das Technische Sicherheits-Management (TSM). Der lokale  Fernwärmeversorger hat sich freiwillig der Überprüfung unterzogen und sie erfolgreich bestanden.

Um die TSM-Zertifizierung zu erlangen, wurden Prozesse und Strukturen der Aufbau- und Ablauforganisation sowie die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften durch die AGFW -  Der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e. V. überprüft. Damit garantiert die Stadtwärme Kamp-Lintfort GmbH höchste Versorgungssicherheit durch eine optimale technische Ausstattung sowie eine leistungsstarke Organisation mit bestens geschulten Mitarbeitern und modernster Technik.

Die TSM-Zertifizierung bescheinigt der Stadtwärme Kamp-Lintfort GmbH eine rechtssichere Unternehmensorganisation sowie eine umfangreiche Dokumentation wichtiger Abläufe.

Die Stadtwärme konnte die hohen Anforderungen in vollem Umfang erfüllen: Zunächst galt es, die Sachkunde der Mitarbeiter unter Beweis zu stellen und hunderte Fragen aus den Regelwerken fachgerecht zu beantworten. Außerdem müssen  die Mitarbeiter sämtliche Vorgaben zur Arbeitssicherheit einhalten und regelmäßig an Fortbildungen und Sicherheitsunterweisungen teilnehmen. Zu guter Letzt wurde das bei den Stadtwerken schon vorhandene EDV-gestützte TSM-Handbuch ergänzt, um auch die Abläufe und Handlungsweisen  für die Fernwärme lückenlos zu dokumentieren.

Am 5. Oktober 2016 wurde das TSM-Zertifikat in den Räumlichkeiten der Stadtwerke Kamp-Lintfort von Herrn Dipl.-Ing. Werner Lutsch, Geschäftsführer des AGFW, offiziell an die Stadtwärme Kamp-Lintfort überreicht.  Entgegengenommen wurde die Auszeichnung vom Geschäftsführer der Stadtwärme, Herrn Theodor Heming. „Die Vorbereitung zur Zertifizierung war für uns mit einem erheblichen Aufwand verbunden, der sich für uns aber gelohnt hat. Daher möchte ich allen  Mitarbeitern, die das Projekt tatkräftig unterstützt haben und letztendlich zum Gelingen beigetragen haben, ausdrücklich danken“.

Die Zertifizierung bestätigt, dass die Abläufe im Unternehmen im Sinne einer technisch und rechtlich sicheren Grundlage für alle Mitarbeiter transparent  geregelt sind, was insbesondere zu einer hohen Versorgungssicherheit führt. Dies kommt vor allem den Kunden zu Gute und zeigt wieder einmal, dass sie sich auf ihren Wärmeversorger verlassen können.


Bildunterschrift: Leiter des technischen Netzservice Dipl. Ing. Dirk Schumacher (li.) und Stadtwärme Kamp-Lintfort Geschäftsführer Theodor Heming (re.) bei der Übergabe der TSM Zertifikate durch Herrn Dipl.-Ing. Werner Lutsch, Geschäftsführer des AGFW.

 

Team Niederrhein und Stadtwerke Kamp-Lintfort veranstalten das Herbstsportfest
Herbstsportfest2016

Am 18. September 2016 fand zum zweiten Mal das Stadtwerke Kamp-Lintfort Pokal-Herbstsportfest auf der Sportanlage des SV Alemannia Kamp in Kamp-Lintfort statt.
Bei idealen Wetterbedingungen trafen sich ca. 200 Kinder und Jugendliche mit Eltern, Großeltern und Interessierten zu einem Leichtathletikwettkampf, um sich im Laufen, Werfen und Springen zu messen. Alle Altersklassen waren vertreten. Die jüngste Teilnehmerin stand mit ihren erst 4 Jahren auf dem Siegerpodest  und freute sich riesig über eine Medaille der Stadtwerke Kamp-Lintfort. Aber auch alle anderen  Sportlerinnen und Sportler erhielten natürlich eine Urkunde und die ersten drei Sieger zusätzlich eine Medaille bzw. einen Pokal.

Organisator  Hannes Hücklekemkes (Trainer der Leichtathletikabteilung Team Niederrhein) freute sich über die gelungene Sportveranstaltung und den reibungslosen Ablauf und sagte: „Solch ein Sportfest lässt sich nur mit engagierten Helferinnen und Helfern und natürlich mit einem zuverlässigen Sponsor umsetzen und wenn alles gut läuft, wird es im nächsten Jahr eine Wiederholung geben.“

 

Preiswert und gut: die neuen Gastarife
GastarifeHP

Sie legen Wert auf Planungssicherheit und möchten Ihr Budget im Auge behalten? Dann haben die Stadtwerke Kamp-Lintfort genau das richtige Angebot für Sie: Mit KaLiGas Clever 2016-2018 ist der Name Programm.

Unsere Garantie: fester Preis

Von Anfang Oktober 2016 bis Ende September 2018 können Sie sich für zwei volle Jahre den günstigen Erdgaspreis sichern. KaLiGas Clever 2016-2018 hat eine besondere „SWKL-Preisgarantie“, bei der die Vertriebs- und Beschaffungskosten, die Netznutzungsentgelte, die Kon-zessionsabgaben und die Erdgassteuer für die gesamte Vertragslaufzeit fixiert werden. Bei einem Grundpreis von 214,20 Euro jährlich und einem Arbeitspreis von 5,24ct je kWh ist er der optimale Tarif für clevere Sparfüchse, die einen Festpreis bevorzugen. Mit „KaLiGas Flex“ haben die Stadtwerke einen weiteren attraktiven Tarif entwickelt, der dank des besonders niedrigen Arbeits- und Grundpreises (190,40 Euro jährlich, 5,12ct je kWh) ideal für preisbewusste und flexible Kunden ist. Ob KaLiGas Clever 2016-2018 oder KaLiGas Flex: Wechseln Sie jetzt in einen unserer neuen Gastarife – einfacher können Sie Ihre Heizkosten nicht senken! Auch mit den neuen Produkten profitieren
Sie natürlich weiterhin vom kompetenten Service der Stadtwerke Kamp-Lintfort. Dazu zählen zum Beispiel Ihr persönlicher Ansprechpartner vor Ort im Kundenzentrum in der Wilhelmstraße 1a, wo sich unsere Mitarbeiter gerne um Ihre Anliegen kümmern und Ihre Fragen beantworten. Zusätzlich können Sie als Kunde auch kostenlose Energieberatungen in Anspruch nehmen, mit denen Sie Ihren Energieverbrauch weiter verbessern können. Eine neue Wasserrutsche im Panoramabad Pappelsee sorgt für Begeisterung bei den jungen Badegästen. Nun kann wieder gerutscht und getobt werden. Badebetriebsleiter René Brieden freut sich, dass die Stadtwerke Kamp-Lintfort die Anschaffung unterstützt haben und gibt mit der Leiterin Öffentlichkeitsarbeit der Stadtwerke, Gabriele Siewior, die Wasserrutsche offiziell für den Betrieb frei.

 

Neue Wasserrutsche im Panoramabad Pappelsee
Panoramabad Rutsche

Eine neue Wasserrutsche im Panoramabad Pappelsee sorgt für Begeisterung bei den jungen Badegästen. Nun kann wieder gerutscht und getobt werden. Badebetriebsleiter René Brieden freut sich, dass die Stadtwerke Kamp-Lintfort die Anschaffung unterstützt haben und gibt mit der Leiterin Öffentlichkeitsarbeit der Stadtwerke, Gabriele Siewior, die Wasserrutsche offiziell für den Betrieb frei.

 

Ein Fest für FreundeKammermusik2016HP

Das 13. Kammermusikfest war auch in diesem Jahr mit seinen öffentlichen Proben und fantastischen Konzerten ein musikalischer Höhepunkt.

Freunde von Nah und Fern kamen am 10. August in das Audimax der Hochschule Rhein-Waal, um das Eröffnungskonzert der Stadtwerke Kamp-Lintfort mitzuerleben und sogar Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen gab sich die Ehre. In besonderer Atmosphäre wurde den Besuchern hier unter anderem Johannes Brahms „Liebes- und Liedersonate in A-Dur“ präsentiert. Auch die weiteren sechs Konzerte, die unter anderem am Kloster Kamp, in der evangelischen Kirche Hoerstgen oder auch im Schloss Bloemersheim stattfanden, waren ein Publikumsmagnet und boten für jeden Klassikliebhaber etwas. Unter den Künstlern aus aller Welt, die sich wieder zu unterschiedlichen Ensembles formiert haben, gab es vertraute aber auch einige höchst spannende neue Gesichter zu sehen. So sorgte das Programm auch in diesem Jahr wieder für ein abwechslungsreiches und verzauberndes Klangerlebnis.

 

Baumaßnahmen für das neue Rathausquartier beginnen

Die Umgestaltung des öffentlichen Raumes rund um das Rathaus wird das Gesicht Kamp-Lintforts entscheidend verändern. Als vorbereitende Schritte für die Aufwertung des Rathausquartiers und den anstehenden Rückbau der Bunten Riesen an der Markgrafenstraße ist es nun notwendig, sowohl neue Strom- als auch Fernwärmeversorgungsleitungen zu verlegen, um eine zuverlässige Versorgung der Anlieger auch in Zukunft zu gewährleisten.

Die Stadtwerke Kamp-Lintfort GmbH und die Stadt Kamp-Lintfort haben die Firmen LTG Niederrhein mbH und Robert Plängsken GmbH mit der Leitungsverlegung beauftragt.

Aufgrund des Umfangs der Baumaßnahmen werden die Arbeiten in zwei Bauabschnitte gegliedert:
Der erste Bauabschnitt erfolgt vom Kreisverkehr Wilhelmstraße über den Rathausvorplatz bis zum AWO Altenheim. Der zweite umfasst den Bereich vom AWO Altenheim über die Markgrafenstraße bis zur Wilhelmstraße.

Die Maßnahme wird im Zeitraum von Anfang August 2016 bis voraussichtlich Mitte Oktober durchgeführt und wurde im Vorfeld zwischen der Stadt Kamp-Lintfort, den Leitungsträgern, der Feuerwehr, und der Polizei mit der Baufirma abgestimmt. Dank dieser Abstimmungen kann der Wochenmarkt am Dienstagvormittag in gewohnter Weise statt finden. Die Beeinträchtigung des Verkehrs soll, insbesondere für Anlieger, möglichst gering gehalten werden, die Stadtwerke Kamp-Lintfort GmbH bittet bei entstehenden Unannehmlichkeiten aber schon jetzt um Verständnis.

 

Kammermusikfest Kloster KampKMF2016

In vielen Ländern dieser Erde, so zum Beispiel in China, in Mexico oder auch in Italien gilt die 13 als Glückszahl und auch das Kammermusikfest Kloster Kamp schätzt sich überaus glücklich, zum 13. Mal den Kamper Berg zum Klingen bringen zu dürfen!
Vom 7. - 14. August 2016 wird es wieder soweit sein, dann heißt  es „Bühne frei!“ für  die stets öffentlichen Proben und die Konzerte dieses außergewöhnlichen Festivals.

Es ist eine Besonderheit, dass Musiker bereit sind sich von der ersten Probe an quasi in die Karten gucken zu lassen: interessierte Zuhörer, aber auch Familien mit Kindern haben beim Kammermusikfest Kloster Kamp die Möglichkeit, völlig kostenlos die Probenarbeit der internationalen Musiker auf dem Kamper Berg  vom ersten gemeinsamen Musizieren an mitzuerleben. Es ist das erklärte Ziel, auf diese Weise Jedermann ohne große Hürden den Zugang zur klassischen Musik zu ermöglichen.
Im Kammermusikfest ist dies zusätzlich zu den Konzerten zu einem Markenzeichen geworden und erfreut sich inzwischen deutlich über den Niederrhein hinaus großer Beliebtheit.

Die Initiatoren  sind dankbar, mit der  Volksbank Niederrhein eG, Wellings Parkhotel und den Stadtwerken Kamp-Lintfort Hauptsponsoren zur Seite zu haben, die das Kammermusikfest Kloster Kamp gemeinsam mit den engagierten Mitgliedern des Fördervereins Grancino seit vielen Jahren in seinen musikalischen Idealen und Visionen begeistert mittragen und fördern.

Alle weiteren Informationen zu den Terminen und dem Kartenvorverkauf finden Sie unter:

http://www.kammermusikfest-klosterkamp.de/

 

Wartungsarbeiten am Online-Service Portal

Wichtiger Hinweis für alle Stadtwerke Kunden. Vom 15. Juli bis zum 17. Juli 2016 ist das Online-Service Portal aufgrund von Wartungsarbeiten nicht zu erreichen. Bei Fragen erreichen Sie uns unter der Telefonnummer 0800 2842930 oder Sie besuchen uns direkt in unserem Kundenzentrum in der Wilhelmstraße 1a. Ab dem 18. Juli steht Ihnen das Online-Service Portal dann wieder mit allen Funktionen zur Verfügung.

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig471325 photo jpg xs clipdealer.de

Das Marktforschungsinstitut „imug“ führt Ende Juni im Auftrag der Stadtwerke Kamp-Lintfort eine telefonische Kundenbefragung durch, um die Servicequalität weiter zu verbessern. Die Befragung ist freiwillig und nimmt etwa 15 Minuten Zeit in Anspruch. Alle Antworten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und anonymisiert. Sollten Sie noch weitere Fragen zu unserer Kundenbefragung haben, können Sie sich gerne unter der Rufnummer 02842/930-375 bei uns melden.

Wir danken Ihnen jetzt schon für Ihre aktive Unterstützung und freuen uns auf Ihre Anregungen und Hinweise! Die Ergebnisse werden wir Ihnen in einer der nächsten Ausgaben unseres Kundenmagazins präsentieren.

 

"Kunden werben Kunden" Aktion gestartetA16300847 photo jpg l clipdealer.deHP

Freundschaftswerbung lohnt sich! Empfelen Sie Ihre Stadtwerke Kamp-Lintfort Freunden, Bekannten oder Verwandten und erhalten Sie Ihre 30 Euro Werbeprämie.

Für Infos zur "Kunden werben Kunden" Aktion klicken Sie bitte hier.

 

Zirkus ERnStinello zu Besuch in der Ernst-Reuter-SchuleErnstinello

Die Ernst-Reuter-Schule schenkte den Grundschülern zum 50. Schuljubiläum ein Zirkusprojekt, an dem sie selber teilnehmen und zu kleinen Artisten werden durften. Die Vorführungen am vergangenen Wochenende waren alle sehr gut besucht und die Kinder hatten sichtlich Spaß. Im Vorfeld haben die Kinder fleißig Zaubertricks gelernt und Kunststücke eingeübt.

Anlass für das Zirkusprojekt ist der 50. Geburtstag, den die Ernst-Reuter-Schule in diesem Schuljahr feiert. Der Schulstandort an der Mittelstraße wurde im Oktober 1965 eröffnet, benannt nach dem ersten Berliner Nachkriegsbürgermeister Ernst Reuter. Der Schulstandort an der Sudermannstraße ging im Frühjahr 1966 in Betrieb, zunächst als Gestfeldschule, die später in Astrid-Lindgren-Schule umbenannt wurde. Seit fünf Jahren bilden die beiden Standorte eine Verbundschule.

Das Jubiläum feierte die Grundschule am Freitag mit einem offiziellen Festakt. Sie lud ab 18 Uhr zu einer Gala ins Zirkuszelt ein. Der Schulchor sang, die Tanz- und Theater-Arbeitsgemeinschaft tanzte. Es folgte ein "Talk im Zelt". Zur Gesprächsrunde zählten unter anderem Bürgermeister Christoph Landscheidt, Schulamtsdirektorin Annamaria Eicker und Elternvertreterin Petra Fösken. Einen Tag später begann um 11 Uhr die erste der vier Zirkusvorstellungen, die der Höhepunkt des Schuljubiläums waren.


 

Hinweis zu geänderten Öffnungszeiten nach Fronleichnam

Bitte beachten Sie unsere geänderten Öffnungszeiten für den Brückentag nach Fronleichnam.

Unser Kundenzentrum bleibt am 27.05.2016 geschlossen.

Der Bereitschaftsdienst ist wie gewohnt in technischen Notfällen unter der Telefon-Nr. 02842 96500 für Sie dienstbereit.

Ihr Stadtwerke Team

 

Kabelfehler verursacht Stromausfall

Teile von Kamp-Lintfort waren am Dienstag zwischen 15:00 Uhr und 18:45 Uhr ohne Strom. Der Grund für die Störung konnte nach intensiver Suche schnell eingegrenzt werden: Ein Kabelfehler zwischen den Stationen Elisabeth- und Kattenstraße war die Ursache für die Stromunterbrechung. „Hierdurch fiel in weiten Teilen von Kamp-Lintfort die Stromversorgung aus. Personenschaden ist glücklicherweise nicht entstanden“, informiert der Leiter des technischen Netzservices der Stadtwerke Kamp-Lintfort, Dipl. Ing. Dirk Schumacher. Um die Versorgung schnellstmöglich wieder herstellen zu können, haben die Stadtwerke Kamp-Lintfort einen Teil der betroffenen Kamp-Lintforter mit einem Notstromaggregat versorgt, so dass sie von den anhaltenden Reparaturmaßnahmen nichts mehr gemerkt haben.

 

Praxisnaher PhysikunterrichtMausefallenHP

In der kleinen Turnhalle des Georg-Forster-Gymnasiums tummeln sich gut 120 Schüler mit kleinen selbstgebauten Fahrzeugen. Manche „Karosserien“ sind aus Pappe, andere sind aus Holz ... Einige haben Räder aus Skaterrollen und andere sind wohl aus einem Fischerbaukasten; anderer Schüler haben Schallplatten und CDs für die Räder ausgewählt. Eines vereint sie alle: Jedes Team hat zwei Mausefallen verbaut und alle wollen einen der vier Preise im Mausefallen-Wettbewerb gewinnen.

Kamp-Lintfort: Praktischer Physikunterricht | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/kamp-lintfort-praktischer-physikunterricht-id11749278.html#plx1163717195

In der kleinen Turnhalle des Georg-Forster-Gymnasiums tummeln sich gut 120 Schüler mit kleinen selbstgebauten Fahrzeugen. Manche „Karosserien“ sind aus Pappe, andere sind aus Holz ... Einige haben Räder aus Skaterrollen und andere sind wohl aus einem Fischerbaukasten; anderer Schüler haben Schallplatten und CDs für die Räder ausgewählt. Eines vereint sie alle: Jedes Team hat zwei Mausefallen verbaut und alle wollen einen der vier Preise im Mausefallen-Wettbewerb gewinnen.

Kamp-Lintfort: Praktischer Physikunterricht | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/kamp-lintfort-praktischer-physikunterricht-id11749278.html#plx1163717195

So macht Physik Spaß: Zum Abschluss der Unterrichtseinheit über Mechanik sind ca. 120 Achtklässler des Georg-Forster-Gymnasiums bei einen Wettbewerb mit selbst konstruierten kleinen Fahrzeugen angetreten. Manche „Karosserien“ sind aus Pappe, andere sind aus Holz und einige Schüler haben Schallplatten und CDs für die Räder ausgewählt.

Zum fünften Mal führt das Gymnasium den Mausefallen-Wettbewerb durch, und dennoch ist es eine Premiere. In den vergangenen Jahren galt es, möglichst weit zu kommen; an die 40 Meter schafften die besten. Diesmal durften zwei Mausefallen als Antrieb genutzt werden und die vorgegebene Strecke sollte möglichst schnell absolviert werden.

Die Stadtwerke sponsern Preise für die drei schnellsten Teams, die schnellste Klasse und die originellsten Modelle, Daniel Stelten und Schulleiter Alexander Winzen übergeben die Auszeichnungen. Das flotteste Fahrzeug haben diesmal Niclas, Denis, Jonas und Gregory aus der 8d gebaut.

 

Ansprechpartner

Ansprechpartner >

Unsere Ansprechpartner stehen Ihnen bei Fragen zur Seite. Rufen Sie uns  kostenfrei an und wir helfen Ihnen gerne weiter:


 icon phone0800/2842930

 

Online-Service

Online-Service >

Erledigen Sie Ihre Vertrags-
angelegenheiten bequem und einfach online.
 

Kundenmagazin

Kundenmagazin >

Hier erfahren Sie aktuelles von Ihren Stadtwerken und aus unserer Stadt.
 

teaser energiewelt

Energiewelt >

Die interaktive Energieberatung gibt ihnen Tipps und Hilfe, um Energie und Geld zu sparen.