Wenn 14 international bekannte Musikerinnen und Musiker aus sechs unterschiedlichen Nationen beim Kammermusikfest Kloster Kamp ihr Können zum Besten geben, wird Kamp-Lintfort wieder zum Magneten für Kammermusikbegeisterte. Vom 24. bis 28. Juli finden an mehreren Orten wieder unterschiedliche Konzerte statt. Erstmals wird es am 24. Juli einen Einführungsabend bei Live-Musik, Käse und Wein geben, an dem Musikwissenschaftler Karl Böhmer „Ein Wort zur Musik“ sagt. Das Eröffnungskonzert der Stadtwerke findet bereits zum sechsten Mal im Audimax der Hochschule Rhein-Waal statt. Einmalig ist die Soirée am Samstagabend in der Abteikirche Kloster Kamp, für die eigens die Vorabendmesse ausfällt. Wer einfach mal in die Welt der Klassik hinein hören möchte, kann zu einer der kostenlosen öffentlichen Proben, die ab dem 21. Juli stattfinden, kommen.
Sowohl das Kinder- und Jugendmusikfestival als auch das Kammermusikfest Kloster Kamp werden mit viel Herzblut von Jeanette Freifrau von der Leyen organisiert.  Die Künstlerische Leitung durch das Musikerehepaar Katharina Apel und Prof. Alexander Hülshoff sind der Garant für die musikalische Qualität.

Probenplan (Verfügbarkeit ab Mitte Juli) sowie Konzertkarten online unter www.kammermusikfest-klosterkamp.de

Beitrag teilen...