Das Corona-Virus hat Kamp-Lintfort fest im Griff, doch die Kundinnen und Kunden der Stadtwerke können trotzdem beinahe alle Dienstleistungen der Stadtwerke in Anspruch nehmen. „Auch wenn das Kundenzentrum geschlossen ist, sind unsere Mitarbeiter zu den gewohnten Öffnungszeiten per Telefon, E-Mail, WhatsApp, über den Service-Bereich der Homepage oder per Brief erreichbar“, betont Kathrin Deroy, Leiterin Verbrauchsabrechnung der Stadtwerke Kamp-Lintfort. Einzahlungen am Barkassenautomaten können nach wie vor getätigt werden. Tarifberatungen und -wechsel sowie An-, Um-, und Abmeldungen für die Energie- und Wasserversorgung sind auf den genannten Wegen möglich. Alle Fragen rund um die Energie- und Wasserversorgung, Rechnungen etc. werden ebenfalls beantwortet. Auch Abbuchungen und die Überweisung von Guthaben laufen wie gewohnt.

Nicht möglich sind momentan die Leistungen, die in Verbindung mit einem direkten Kundenkontakt stehen. Das heißt, zurzeit finden keine Zählerablesungen und -wechsel und keine Verbrauchs- und Energieberatungen bei den Kundinnen und Kunden zuhause statt. Auch der Pedelec-Verleih ist momentan leider nicht möglich.

„Wir bitten unter den aktuellen Umständen um Verständnis für die leichten Einschränkungen. Zusätzlich möchten wir darauf hinweisen, dass die Versorgung unserer Kundinnen und Kunden mit Strom, Gas, Wasser und Fernwärme jederzeit sichergestellt ist“, erklärt Dirk Schumacher, Abteilungsleiter technischer Netzservice der Stadtwerke Kamp-Lintfort. Denn alle Versorgungsanlagen laufen im vollautomatischen Betrieb, so dass grundsätzlich kein Bedienpersonal vor Ort erforderlich ist. Die Überwachung der Anlagen ist von außerhalb möglich. Alle turnusmäßigen Kontrollen, betriebsnotwendigen Wartungen und Arbeiten an den Anlagen und Netzen erfolgen weiterhin unter Beachtung der Hygieneregeln.

Um die Gesundheit der Mitarbeiter und damit die Arbeitsfähigkeit der Stadtwerke sicherzustellen, arbeiten die Mitarbeiter nach Möglichkeit von zu Hause aus. Dadurch werden gleichzeitig Büroräume vorübergehend frei, die durch die verbleibenden Mitarbeiter als Einzelbüros mitgenutzt werden können. Die im Bereitschaftsdienst und für die Störungsbeseitigung tätigen Personen sind ebenfalls zu Hause „stationiert“ und werden von dort aus eingesetzt, damit es gerade innerhalb dieses Kollegenkreises nicht zu unnötigen Kontakten kommt. So wird auch sichergestellt, dass eventuelle Störungen jederzeit in gewohnter Weise zügig behoben werden können. Alle Mitarbeiter sind hinsichtlich Hygiene- und Umgangsregeln sensibilisiert, damit sie weder sich noch andere infizieren.

Info: Der Bereitschaftsdienst der Stadtwerke Kamp-Lintfort ist im Störungsfall 24 Stunden am Tag an 7 Tagen in der Woche unter der Rufnummer 02842 – 96500 erreichbar.

Beitrag teilen...