Am Sonntag, den 3. September, 16 Uhr, treffen die Handballerinnen des TuS Lintfort in der ersten Runde des Pokals des Deutschen Handball-Bundes (DHB) in der Eyller Halle auf den Zweitligisten DJK Trier. Das Ziel von TuS-Trainerin Bettina Grenz-Klein und ihrem Team ist es, die Runde der letzten 32 Teams zu erreichen. Und dafür benötigen sie die Hilfe der Fans.

Das haben sich auch die Stadtwerke Kamp-Lintfort gesagt, die den TuS bei diesem kostenintensiven Pokalauftritt unterstützen. Der Energieversorger stellt „für Kamp-Lintforter Schüler der Grundschulen und interessierte Vereine Karten zur Verfügung“, so der TuS.

 

 

Beitrag teilen...