Stadtwerke Kamp-Lintfort rufen zum Mitmachen auf!

Der Weltwassertag steht in diesem Jahr unter dem Motto “Wert des Wassers“. Seit 1993 findet der Weltwassertag schon statt. Der Weltwassertag bietet die Möglichkeit, mehr über wasserbezogene Themen zu erfahren, sich inspirieren zu lassen und anderen davon zu erzählen. Es geht aber auch darum, im eigenen Umfeld Maßnahmen zu ergreifen, um etwas zu bewirken.

„Das diesjährige Motto soll weltweit dazu aufrufen, sich Gedanken über die lebenswichtige Bedeutung von Wasser und seinen Wert zu machen. Der Wert von Wasser besteht ja nicht nur im finanziellen und wirtschaftlichen Bereich, sondern geht weit darüber hinaus. Es geht vor allem auch um den ökologischen, sozialen und kulturellen Wert von Wasser. Als wichtiger Wasserlieferant in der Region ist es für uns eine Herzensangelegenheit, dieses Motto aufzugreifen“, so Andreas Kaudelka, Geschäftsführer der Stadtwerke Kamp-Lintfort.

Da Wasser für unterschiedliche Menschen unterschiedliche Bedeutungen hat, geht es dieses Jahr beim Weltwassertag auch darum, was Wasser für jeden einzelnen bedeutet. Wie beeinflusst Wasser das Leben zu Hause mit der Familie, in der Schule oder mit unseren Freunden? Welche Rolle spielt Wasser in der eigenen Kultur und in unserer Region?

„Wenn wir uns mit diesen Fragen beschäftigen, merken wir schnell, wie wichtig Wasser in unserem täglichen Leben ist. Da wir dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie leider keine öffentliche Veranstaltung am Weltwassertag planen können, freuen wir uns nun auf eure persönliche Wassergeschichte. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre können teilnehmen und uns eines ihrer besonderen Erlebnisse mit dem Lebenselement Wasser erzählen“, ruft Kaudelka zum Mitmachen auf.

Die drei schönsten, originellsten oder spannendsten Geschichten werden auf der Internetseite der Stadtwerke Kamp-Lintfort veröffentlicht. Außerdem gibt es für die drei Gewinner als Anerkennung je einen Gutschein im Wert von 20,00 Euro für die Leistungen im KALISTO (Kamp-Lintforter Spiel- und Tieroase) und eine schöne „Wassertasse“. Die Geschichte soll maximal 1.500 Zeichen (ca. 230 Worte) haben und es kann je ein Foto oder alternativ eine Zeichnung zusätzlich eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 16. April 2021. Bitte per Email an presse@swkl.de

Kontakt für die Presse:
Judith Dohmen-Mick
Tel. 02842/930-825
Mobil: 0151 65520041
Mail: judith.dohmen-mick@swkl.de

Beitrag teilen...