Die umfangreichen Bauarbeiten im Bereich Wilhelmstraße, Ecke Hangkamerstraße werden voraussichtlich noch bis Mitte der 19. Kalenderwoche andauern.

Durch den in der vergangenen Woche am 23. April 2021 eingetretenen Wasserrohrbruch an einem der Hauptversorgungsstränge des Stadtgebietes kam es zu Unterspülungen des Straßenbereichs und der angrenzenden Fuß- und Radwege. Im Schadensbereich konnte durch den sofortigen Einsatz des Bereitschaftsdienstes der Stadtwerke Kamp-Lintfort und mit Hilfe der Polizei und Feuerwehr umgehend mit den erforderlichen Arbeiten begonnen werden, so dass ein noch größerer Schaden abgewendet werden konnte.

„Innerhalb der kurzen Zeit bis zum Sperren der Wasserzufuhr ist dennoch so viel Wasser austreten, dass ca. 10-15 m³ Sand aus dem Unterbau ausgespült worden sind. Dies hat dann in der Folge auch zu Schäden an der Straßendecke geführt. Wir arbeiten auf Hochtouren, aber der komplette Neuaufbau dieses Straßenabschnitts ist natürlich aufwändig“, erläutert Dirk Schumacher, Leiter Technischer Netzservice der Stadtwerke.

Insgesamt ist eine Straßenfläche von ca. 150 m² betroffen, die jetzt samt Unterbau neu aufgebaut werden muss. Der Bereich bleibt daher für den Verkehr weiterhin gesperrt. Die Innenstadt kann somit über die Wilhelmstraße aus Richtung Hangkamer- und Schanzstraße nicht angefahren werden. Dies betrifft auch den real Parkplatz. Auch einige Pflasterflächen des angrenzenden Fuß- und Radweges sind betroffen. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich jedoch auf einer Seite passieren. Alle erforderlichen Schritte wurden in Abstimmung mit der Stadt Kamp-Lintfort getroffen.

Pressemeldung als download!

Kontakt für die Presse
Judith Dohmen-Mick
Tel. 02842/930-825
Mobil: 0151 65520041
Mail: judith.dohmen-mick@swkl.de

Beitrag teilen...