Loading...
/Netz Der Weg zum Hausanschluss
Netz Der Weg zum Hausanschluss2018-03-14T16:29:11+00:00

Der Weg zum Hausanschluss

1. Wie erhalte ich meine Hausanschlüsse?

Wenden Sie sich bitte vor Baubeginn an unsere Mitarbeiter des technischen Netzservices, um die formellen und technischen Details abzustimmen. Mit ihnen können Sie auch einen Beratungstermin vor Ort vereinbaren. Sollen zusätzlich noch andere Ver- und/ oder Entsorgungsleitungen verlegt werden, ist eine vorherige Absprache auch der anderen beteiligten Sparten erforderlich.
Bitte berücksichtigen Sie, dass die Verlegung der Anschlussleitungen und der zu verwendende Hausanschlussraum Vorschriften unterliegen.

2. Welche Unterlagen sind für die Hausanschlüsse erforderlich?

Sie benötigen folgende Unterlagen zur Anforderung eines Angebotes für Ihre Hausanschlüsse:

  • Amtlicher Lageplan im Maßstab 1:250 oder 1:500 mit eingezeichnetem und bemaßtem Gebäude.
  • Grundrissplan, aus dem die Lage des Hausanschlussraums (gemäß DIN 18012) ersichtlich ist.
  • Anmeldeformblätter:
    – Fragebogen mit Angaben zur Gebäudeherstellung
    – Bestellung eines Neuanschlusses Strom und /oder Gas
    – Anmeldung zur Trinkwasserversorgung
  • benötigte Leistung z. B. Anschlussleistung gemäß Heizlastberechnung.
  • sollte es sich um ein bestehendes Gebäude handeln, werden wir mit Ihnen individuell die benötigten Unterlagen abstimmen.

3. Was kosten die Hausanschlüsse ?

Nach Eingang Ihrer Anmeldung und Unterlagen für die Strom-, Wasser-, Erdgas- und/ oder Fernwärmeanschlüsse unterbreiten wir Ihnen umgehend ein individuelles Angebot.

4. Welche Leistungen sind im Hausanschlusspreis enthalten?

  • Die erforderlichen Erd- und Rohrleitungsarbeiten werden durch eine Fachfirma in unserem Auftrag als Gesamtleistung ausgeführt.
  • Es besteht die Möglichkeit, die Erdarbeiten auf dem eigenen Grundstück in Abstimmung mit uns in Eigenleistung durchzuführen. Dies sollte vor der Angebotserstellung besprochen und mit Antragstellung entschieden sein.
  • bei einem Fernwärmehausanschluss wird zusätzlich die Übergabestation geliefert und montiert.

5. Was müssen Sie veranlassen?

  • für nicht unterkellerte Gebäude muss eine Mehrspartenhauseinführung installiert werden.
  • bei unterkellerten Gebäuden ist eine Mehrspartenhauseinführung zu empfehlen. Alternativ sind Einzeldurchführungen vorzusehen.
  • bei fernwärmeversorgten Gebäuden sollten Sie mit Ihrem Heizungsbauer klären, ob technische Veränderungen im Haus vorzunehmen sind.
  • das Gebäude/der Hausanschlussraum muss verschließbar sein.
  • achten Sie darauf, dass rechtzeitig vor Baubeginn die Trasse für den vorgesehenen Versorgungsgraben freigeräumt, ggf. Baugerüste in der Nähe abgebaut und die Montagewand für die notwendigen Installationen vorbereitet ist.
  • das Niveau des Erdreiches muss der späteren Geländeoberkante entsprechen.

6. Wie bekomme ich einen Zähler?

  • Die Inbetriebsetzung der Kundenanlage einschließlich der Zählermontage wird durch Ihren Installateur vorab bei uns beantragt.
  • Alle Vertrags-Installationsunternehmen kennen dieses Verfahren.
  • Für den Zählereinbau ist ein Inbetriebsetzungsantrag Voraussetzung.
  • Wir führen in Terminabsprache mit Ihrem Installationsunternehmen den Zählereinbau durch.
  • Die jeweiligen Zählereinbauten erfolgen ausschließlich durch die Mitarbeiter der Stadtwerke Kamp-Lintfort oder deren beauftragten Unternehmen.
  • Bitte beachten Sie, dass nur Fachunternehmen (Nachweis durch vorhandenen Konzessionsausweis) diese Arbeiten an den Installationsanlagen durchführen dürfen.

7. Energieliefervertrag abschließen

  • Bitte schließen Sie mit einem Strom- bzw. Gaslieferanten Ihrer Wahl frühzeitig einen Energieliefervertrag ab. Wenn uns vor Beginn der Nutzung des Netzanschlusses keine gültige Anmeldung eines Strom- bzw. Gaslieferanten vorliegt, werden wir den zuständigen Grundversorger über die notwendige Belieferung informieren. Voraussetzung ist, dass es sich um einen Netzanschluss in Niederspannung für den Haushaltsbedarf handelt.

Um den Anforderungen des EnWG (Energiewirtschaftsgesetz) nachzukommen, haben wir seit dem 25.10.2005 unser Stromnetz sowie unser Gasnetz an die Westnetz GmbH verpachtet.

Weitere Informationen zu den Strukturmerkmalen Strom finden Sie auf der Internetseite der Westnetz GmbH.